Angeln / Fischen
Sprache wechseln:
CZ DE
In der Nähe der Gemeinde Lipno, 9 km nordöstlich der altertümlichen Stadt Vyssi Brod wurde Ende der Fünfziger Jahre ein 42 m hoher und 282 m langer Staudamm errichtet, durch den ein 38 km langer Stausee entstanden ist. Der See liegt in 750 m Höhe, die Wasserfläche beträgt 4870 ha mit einer Tiefe von maximal 20 m.

Dieser Stausee wurde nie abgelassen und überrascht daher immer wieder mit kapitalen Fischen. Er liegt im Süden Böhmens an der Grenze zu Österreich und Deutschland und ist durch seine Lage ideal für einen erholsamen Angelurlaub.

Eine Angelkarte mit der Gültigkeit von 24 Std. kostet z.B. 450,- CZK. Es werden auch 2-Tages-, Wochen-, Halbjahr- und Jahreskarten ausgestellt. Jugendliche bis 15 Jahre erhalten einen Preisnachlass von 50%. Erwachsene dürfen mit zwei Ruten, Jugendliche unter 15 Jahre mit einer Rute angeln.
Ein Angler darf pro Tag 2 sog. Edelfische behalten (Karpfen, Hecht, Zander, Wels).

Angelkarten und staatlicher Angelschein Lipno :

Fischerei-Erlaubnisscheine erhalten Sie in unserer Pension!

Zum Fischen in Tschechien braucht man einen staatlichen Angelschein, mit diesem ist man dann berechtigt eine Angelkarte für das jeweilige Gewässer zu lösen. Der staatliche Angelschein kann nur vom Stadtamt Krumau ausgestellt werden. Wir empfehlen diesen Schein unbedingt vor dem geplanten Aufenthalt zu besorgen, da das Amt täglich nur sehr kurze Öffnungszeiten hat und man sich dadurch unangenehme Wartezeiten erspart.

Staatlicher Angelschein

Gerne besorgen wir für unsere Gäste den staatlichen Angelschein.

Die Kosten sind 10,- Euro für ein Jahr, 35,- Euro für 10 Jahre.

Die Unterlagen für den staatlichen Angelschein für 10 Jahre müssen mindestens 4 Wochen vor Anreise zu uns gesendet werden.

Folgende Unterlagen werden benötigt:
* Antragsformular (Achtung 2x unterscheiben):
* Kopie des Reisepasses
* Kopie der Angelberechtigung des Herkunftslandes.

 

 

Senden Sie die o.a. Unterlagen zusammen mit 10,- Euro bzw. 35,- Euro in bar an:
Achtung: Senden Sie die Unterlagen bitte nicht eingeschrieben, da wir nicht immer in Österreich sind und diese von der Post daher nicht immer abholen können.

Die Unterlagen für den staatlichen Angelschein für 10 Jahre müssen mindestens 4 Wochen vor Anreise zu uns gesendet werden.

 

Miluše und Bruno Steiner
Forellenweg 12
A-4407 Dietach


Download Formular
 
   
Sie erhalten bei uns auch Boote, E-Motore.
Preisliste Boote, E-Motore, >


Karpfen
Es werden jedes Jahr 60.000 - 70.000 Karpfen mit einem Durchschnittsgewicht von 1 kg ausgesetzt und rund 30.000 Karpfen mit einem Durchschnittsgewicht von 2,4 kg gefangen, wobei auch Fänge von Fischen über 20 kg gemacht werden. Das Mindestmass für Karpfen beträgt 38 cm.


Zander
Der häufigste Raubfisch im Lipno ist der Zander, der hier bis zu 10 kg schwer wird. Die Stückzahlen der gefangenen Fische schwanken zwischen 10.000 - 15.000 pro Jahr.
Die Zandersaison beginnt am 16. Juni und endet am 31. Dezember. Die Hauptsaison für Zander fällt in die zweite Junihälfte und die Herbstmonate September und Oktober. Die Durchschnittsfänge erreichen 1,8 kg, die Mindestlänge beträgt 45 cm. Zanderfänge von mehr als 15 Stk. pro Tag sind keine Seltenheit.

Am besten angelt man auf Zander mit der Grund- oder Posenangel mit kleinen Köderfischen wie Rotaugen, Rotfeder oder Lauben. Sehr gut bewährt haben sich auch Gummifische, Twister und Köderfische am Drachkovitch System.

Die gängigsten Farben und Grössen von Kunstködern und Zubehör können Sie bei uns in der Pension kaufen. Für den Fang grosser Zander ist es erforderlich den Verlauf des alten Flussbettes zu kennen, oder man muss sie zwischen den alten Baumstümpfen oder in den Ruinen der Häuser, die sich unter Wasser verbergen, finden. Es empfiehlt sich vom Boot aus zu fischen und die Verwendung eines Echolotes.


Hecht
In unserem südböhmischen Meer, wie auch manchmal der Lipno-Stausee genannt wird sind auch Hechte zahlreich vertreten. Seinerzeit wurde hier sogar ein Weltrekordfang für Hecht mit der Angel von 25,40 kg gemacht. Jedes Jahr werden zwischen 4.000 und 5.000 Hechte gefangen, mit einem Durchschnittsgewicht von 2 kg. Die Mindestlänge ist auf 50 cm festgelegt.


Barsch, Blaufelchen, Schleien, Quappen, Rapfen, Welse, Forellen
Des weiteren leben im Lipno-Stausee grosse Barsche (1 - 3 kg), grosse Mengen von Blaufelchen (3 - 5 kg, grosse Brachsen (2 - 4 kg), Schleien, grosse Quappen (2 - 3 kg), Rapfen (5 - 7 kg), vereinzelt kommen auch Welse, Regenbogenforellen und Bachforellen vor.

 
Es darf das ganze Jahr über geangelt werden, nur der Fang von Raubfischen (Hecht, Zander, Rapfen und Wels) ist auf den Zeitraum von 16.6. - 31.12. beschränkt. In dieser Zeit darf auch mit Fischköder und Blinker geangelt werden.

Gute Fangplätze für Zander, Hechte und Barsche befinden sich in der Umgebung der Insel mit dem Spitznamen Taiwan bei Horni Plana (Ober Plan), die sich ganz in der Nähe unserer Pension befindet.

Der Zugang zum Wasser ist praktisch an allen Stellen möglich. Der Seeboden weist jedoch nur ein leichtes Gefälle auf. Das ganze linke Seeufer ist leicht zugänglich und zum Angeln vom Ufer aus gut geeignet. Die rechte Seeseite bei der Staatsgrenze ist schwer zugänglich. Früher befand sich hier eine abgesperrte Grenzzone. Hier kann man kapitale Hecht- und Karpfenfänge machen, allerdings ist hier mit einer grossen Anzahl von unter Wasser verborgenen Baumstümpfen zu rechnen.

Beim Angeln vom Boot aus muss man damit rechnen von unerwarteten stürmischen Winden mit starkem Wellengang überrascht zu werden, die sehr rasch ein gefährliches Ausmass annehmen können. Es ist also ratsam den See zu zweit zu befahren und bei Wetterverschlechterung lieber rechtzeitig ans Ufer zu fahren.
Bei einem Besuch in unserer Pension informieren wir Sie auch gerne genauer über Fangplätze, Fischmethoden und verwendete Köder.


Weiterführende Links:
- Tschechischer Angelverband
- A.S.O. Angelservice Kurse
- ShadXperts

[ zurück ]